astrologie-gerzmann.de
astrologie-gerzmann.de

07.04.2018

Der Mars im Steinbock

Die bedrohliche Tendenz des aktuellen Marslaufes durch den Steinbock zeigt sich in seiner Konjunktion mit Saturn, gefolgt von einer Plutokonjunktion. Obwohl innerhalb der mundanen Tierkreisstruktur Mars/Saturn als ein sich gegenseitig ausschließendes Quadrat angelegt sind, kann dennoch von einem ebenso notwendig einzuhaltenden Gleichgewicht beider Planeten gesprochen werden. In der MRL steht Mars/Saturn u.a. für eine "Blockierung der Energie und Impulse" des Mars durch die Begrenzung und Konzentration des Saturn auf das bestimmende/maßstäbliche einer gemeinschaftlichen Ordnung usw.

Eine solche von Steinbock geforderte strikte Einhaltung derartiger Maßstäbe ist für einen Widder nur durchführbar (je nach Lage der Sonne im individuellen Häuserbild) unter weitreichendem Verzicht auf eine unbedingte Durchsetzung des eigenen Selbstverständnisses. Daraus erklärt sich der Widerstand gegen die als Zwang empfundenen kollektiven Regelungen und Verordnungen des Staates, der Gesellschaft etc. Zwei solche Extreme in ein Gleichgewicht bringen zu wollen scheint auf den ersten Blick unmöglich. Für den Einzelnen ist es eine Frage des Bewusstseins, beide Seiten nicht nur zu sehen, sondern auch sinnvoll miteinander in Beziehung setzen zu können. Hier verknüpft sich das Thema der "Freiheit des Individuums" mit der Frage, inwieweit eine Begrenzung dieser Freiheit im Sinne schicksalhafter Rahmenbedingungen für den Erhalt des eigenen Daseins als notwendig hingenommen werden muss. Was im umgekehrten Verhältnis die BRD/Diktatur z.B. in puncto Meinungsfreiheit auf eine solche Frage erwiedern würde, lässt sich an der Äußerung des Vorsitzenden der Polizeigesellschaft Rainer Wendt ablesen: die Ämter sollten Antisemiten ihre Kinder wegnehmen.

Die am 26./27. April 2018 stattfindende Mars/Pluto Konjunktion auf 21° Steinbock kann mit Blick auf das weltpolitische Klima eine dramatische Entwicklung mit ungeahnten Folgen auslösen. In früheren Artikeln wurde schon mehrfach auf einen drohenden militärischen NATO/Russland Konflikt hingewiesen. Derartige Pläne existieren in gewissen Kreisen immer noch (das macht die von England inszenierte Skripal-Affäre deutlich). Kein gutes Omen für die in Russland vom 14.06.-15.07.2018 stattfindende Fußball-WM. Fast die gesamte zweite Hälfte dieser Veranstaltung findet mit einem rückläufigen Mars im Wassermann statt, mit einem exakten Überlauf von 7° Wassermann zum Finale am 15. Juli in Moskau.

Das Quadrat des Mars am 16./17. Mai zu Uranus im Stier weist grundsätzlich auf eine erhöhte Aggressionsbereitschaft derjenigen hin (Aggression aus Schwäche), die mit Gewalt den Zusammenbruch ihres Babel-Turmes sowie die Auflösung ihrer alten Koalitionen und Strukturen verhindern wollen (das gilt auch für die Eroberungsstrategien der islamischen Netzwerke in Deutschland und Europa). Ein sinnloses Unterfangen, weil nahezu niemand mehr davon überzeugt werden kann, an seiner eigenen Vernichtung mitzuwirken. Unter Mitwirkung des fehlenden Neptun, wird damit die Aufhebung der unter dem Signum der Fremdbestimmung (Mars/Saturn) stehenden Kollektive eingeläutet (Uranus im Stier).

Zur Veranschaulichung des zu eingangs erwähnten Gleichgewichts der Stärken eines Mars/Saturn - im Kontext gesellschaftspolitischer Krisenzeiten - hier noch ein Zitat von Ernst Jünger aus 'der Waldgang': "der historische Vorgang verläuft so, dass beide Mächte, sowohl Notwendigkeit wie Freiheit, auf ihn einwirken. Er entartet, wo eine der beiden Mächte fehlt."

Dieser gegenwärtigen Entartung Einhalt zu gebieten liegt im Vermögen eines jeden Einzelnen, der sich darauf besinnt, dass die innerhalb der Grenzen der eigenen Saturn-Bestimmung sich eröffnenden Freiheitsräume nur besetzt und staatlich fremd verwaltet werden können, wo man diese in sich schon Preis gegeben hat.

Eine Rückeroberung dieser Räume im Sinne eines Bewusstwerdungsprozesses lässt sich dort nicht mehr aufhalten, wo die Wiederherstellung der Verbindung mit den unbewussten Quellen und Zuflüssen einer individuellen so wie gemeinschaftlichen Schicksalsordnung gelungen ist.

 

© Günther Gerzmann

18.03.2018

Der Untergang

SPD-Votum/Große Koalition, 04.03.2018, 09:38, Berlin

Das Horoskop zeigt den Moment der Bekanntgabe des SPD- Votums hinsichtlich einer erneuten großen Koalition mit der CDU/CSU. Die politische Brisanz dieses "Mitglieder"-Votums ist auf den Umstand zurückzuführen, dass mit diesem Ergebnis (66% Ja-Stimmen) die Fortsetzung des Dramas einer weiteren Legislaturperiode der Kanzlerschaft Angela Merkels mit verkündet wurde. Ein Drama, das aber mit Uranus als Herrscher von Haus 10 im H12 in eine weitere akute Auflösungsphase eingetreten ist.

Der im Quadrat zu Uranus stehende Pluto sowie der in der  Sonne/Neptun-Konjunktion in H11 angezeigte "Königsmord", lassen durch die Entmachtung und Einsperrung des Souveräns des zehnten Hauses die Absicht erkennen, sich mit Gewalt (Mars in H7/SP Saturn in H8) und mit Täuschung und Betrug (Pluto/Uranus) für weitere 4 Jahre an der Macht halten zu wollen. Eine Strategie die Uranus jedoch rückwirkend wieder aufhebt, sodass wir beobachten können, wie sämtliche an seiner Stelle herrschenden Kräfte und Parteien sich ihr eigenes Grab schaufeln. Im Ergebnis scheint das die instinktiv richtig gewählte und unausweichliche Konsequenz des Unheils zu sein, dass sie unentwegt weiter zu erzeugen versuchen und mit zu verantworten haben. Denn das absichtliche Schädigen und Zerstören, die Grausamkeit und das Unmenschliche der aktuell immer noch agierenden Systemhandlanger und politischen Quälgeister ist auf ein bisher unvorstellbares Maß angewachsen und hat seit dem 27.12.2017 einen Namen: Kandel! Kandel klagt stellvertretend für jeden durch solche Verbrecher zu Schaden gekommenen und ermordeten Deutschen all diejenigen an, die sich als politische Helfershelfer des Mordes an der 15-jährigen Mia mitschuldig gemacht haben. Jeder weiss wer hier gemeint ist und welche Ideologien und Planungen dabei im Vordergrund stehen. Und diejenigen, die zu relativieren versuchen, indem sie behaupten, man dürfe hier keinen Generalverdacht äußern, oder gar versuchen politisches Kapital daraus zu schlagen - während sie gleichzeitig ihre Prämien kassieren und die öffentliche Betroffenheit zum Anlass nehmen gegen Haß und Fremdenfeindlichkeit auf die Straße zu gehen; die es also vergessen machen wollen um ungestört die Alltagsgeschäfte ihrer mitverantwortlichen politischen Verwaltungsroutine weiterführen zu können - die seien hier an erster Stelle genannt.

Es ist nahezu unerträglich geworden, solche Tragödien als tagtägliches Eindrucksgift ohnmächtig wahrnehmen zu müssen, währenddessen der Staat, der die Mörder schützt, den zur Durchsetzung seiner Ideologie zu entrichtenden Blutzoll billigend in Kauf nimmt und das Leiden der einheimischen Opfer stillschweigend ignoriert. Ein dermaßen entartetes und verwarlostes System, dass durch die permamente ideologische Vergewaltigung eines Landes erst den realen Boden für diejenigen bereitet hat, die hier ihr Unwesen treiben - ein solches System muss zwingend mit einer immer stärker werdenden Abwehr derjenigen rechnen, deren Leben und Dasein man besetzen und zerstören will.

Die beiden Konjunktionen im elften Haus deuten auf das vorzeitige Scheitern dieser GroKo und damit auf den Sturz Angela Merkels hin. Der Versuch eines Neuanfangs unter Sonne/Mond/Neptun ist reines Wunschdenken; und schon die von der Wurzel des vierten und fünften Hauses her erschaffende Sonne (Löwe als Herrscher von H4 und H5) prägt die Auflösung/Aufhebung - unterstützt durch Uranus in H12 im Sinne einer Niederlage bereits in sich. Was soll von einer durch Identitäts- und Geschlechtsangst geprägten Regierungskoalition, die sich durch Parteiinterne Macht- und Konkurrenzkämpfe selber auflöst und zerstört, auch anderes zu erwarten sein?

Die in das Bild des Uranus/Neptun einbezogene subjektive Sonne (in Kombination mit dem Mond-SP) verweist auf den Schock und die Schrecklähme im Empfinden all derer, die sich von der Besetzung durch die plutonischen Übertragungsprogramme bewusstseinsmäßig schon befreit und auf das Ende der Herrschaft des Berliner Regimes gehofft haben. Diese Enttäuschung (Uranus/Pluto) führt im dritten Quadranten in Gestalt des Mars/Saturn dann auch zu den massiv anwachsenden öffentlichen Widerständen gegen sämtliche von der BRD-Elite noch geplanten Geißelhiebe, die noch kaltblütiger in Richtung Unterdrückung, Entrechtung und Enteignung eines gesamten Volkes zielen werden.

Diese Herrschaften werden jedoch bitter enttäuscht sein, wenn sie erleben und begreifen müssen, dass die Deutschen und die Europäer sich nicht widerstandslos aus ihren eigenen Häusern verjagen und vertreiben lassen. Eine Erfahrung, die auch diejenigen machen werden, die man als "fremde Vögel" hier anzusiedeln versucht, indem man mittels Zwangsverordnungen und Regelungen das idelologisch zusammenbringen und aneinander binden will, was innerhalb eines Reviers vom Ursprung her nicht zusammen gehört. Eine Grundformel, die gemäß der Phänomensseite einer Saturn/Uranus-Unvereinbarkeit auf die Merkur/Venus-Konjunktion in H11 hinweist. Dieses formal-harmonische Arrangement im Sinne eines nach außen hin dargestellten Scheinfriedens ist damit auch ein Kennzeichen für diese GroKo, die aufgrund des in sich selber zerrissen und abgehoben seins und trotz aller vorgetäuschter Harmoniebekundungen scheitern wird.

Für die kommenden zwei Jahre ziehen nochmal dunkle Wolken am deutsch/euopäischen Himmel auf, ehe der ab Mai 2018 beginnende Prozess einer schmerzlichen Wandlung die Forderungen nach einer Wiederherstellung eines intakten Europa als kultureller - und territorialer - Schutzraum für Einheimische wird laut werden lassen.

 

© Günther Gerzmann

 

 

 

 

Das Buch "Zeitenwandel" ist bei e-publi erschienen und im Buchhandel für 14,90€ erhältlich.

 

 

Es beinhaltet die Texte der letzten 2 Jahre, die auf dieser Seite veröffentlicht wurden.

Viele der Texte liegen in überarbeiteter und veränderter Fassung vor.

 

 

Zeitenwandel

Astrologische Analysen und Texte zum Zeitgeschehen

ISBN: 978-3-746705-68-2

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Günther Gerzmann - Astrologe, Landsberger Str. 45a, 86928 Hofstetten